Autor Thema: Erfahrungen mit Passedan?  (Gelesen 303 mal)

Rosie_Rose

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Erfahrungen mit Passedan?
« am: 26. Juni 2022, 18:48:07 »
Hallo Ihr Lieben,

seit dem Frühling plagt mich eine innere Unruhe mit richig nervösen Schüben. Bei einer Beratung in der Apotheke hieß es, das sei ein häufig auftretendes Phänomen und man hat mir Passedan Tropfen empfohlen. Es ist eine Essenz aus Passionsblume. Es gibt ja einige pflanzliche Mittel die helfen können. Meine Tees haben leider nur sehr kurzfristig was bewirkt. Vor allem am Abend brauche ich jedoch meine seelige Ruhe sonst drücke ich kein Auge zu.  :-\

Kennt ihr das Problem? Was macht ihr?

Emera

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Antw:Erfahrungen mit Passedan?
« Antwort #1 am: 29. Juni 2022, 12:25:23 »
Also ich denke mal die Apotheken werden damit gerade in letzter Zeit viele Erfahrungen gemacht haben. Wenn sie sich die zeit nehmen und dich beraten, wird es dann schon passen. Ich habe auch mal gelesen, dass viel mehr natürliche Mittel und Medikamente gegen Ängste, innere Unruhe oder Nervosität in den letzten paar Jahren verkauft wurden. Da bist du also leider in guter Gesellschaft.
Weißt du denn was der Auslöser diese Schübe sein kann? Wie merkst du das?
Denke es ist auch wichtig sich Zeit für sich zu nehmen. Ein Hobby suchen, soziale Kontakte pflegen oder einfach auch mal nichts tun wenn einem nicht danach ist.
Tees haben halt eine geringe Dosis, würde deshalb aber nicht ganz verzichten. Trink doch jeden Tag in der Früh einen Tee. Über lange Zeit hilft es dann auch ein wenig weiter. Sind wohl viele kleine Maßnahmen, die man da setzen muss. Aber unterm Strich führen die kleinen Schritte auch zu einer Verbesserung.


Rosie_Rose

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Antw:Erfahrungen mit Passedan?
« Antwort #2 am: 12. Juli 2022, 15:43:50 »
Vielen Dank für die Antwort Emera, das hilft schon ein Stück weiter. Ja es scheint so zu sein, dass ich mit der Problematik nicht alleine dastehe. Ich würde jetzt nicht sagen, dass es Schübe sind, eher so ein chronisches unterschwelliges Thema. Da habe ich mich nicht so treffend ausgedrückt. Was ich meinte ist, dass es Momente gibt, wo ich diese Unruhe stark wahrnehme. Das fühlt sich dann überwältigend an. Wie gesagt Tees habe ich probiert. Kamille und Johanniskraut. Ist vermutlich zu schwach auf die Dauer und benötigt etwas Stärkeres, aber vielleicht täusche ich mich ja. Derzeit kommt eine Erschöpfung hinzu, fast Ohnmacht im Sinne von einem Gefühl nicht wirklich etwas verbessern zu können an den Gegebenheiten.

Emera

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Antw:Erfahrungen mit Passedan?
« Antwort #3 am: 13. Juli 2022, 10:26:24 »
Naja Tees haben eine sehr geringe Dosis. Die sind im Grunde darauf ausgelegt, dass man regelmäßig Tee trinkt und das über einen längeren Zeitraum. Aber speziell ein Beuteltee aus dem Supermarkt wird nicht viel bringen. Dazu sind die einfach zu Minderwertig. Dazu kommt dann noch, dass man ihn oft zu heiß und zu lange ziehen lässt. Wenn es da wirklich um eine Wirkung gehen soll, sollte man sich echten Tee holen und sich anschauen wie heiß und lange man den jeweiligen Tee brühen lassen sollte.
Da sind dann die natürlichen Mittel aus der Apotheke schon besser. Die haben eine höhere Dosis. Das ist bei dir ja schön länger so, da würde ich also mal was neue ausprobieren. Wenn du dich schon beraten hast lassen, dann nimm lieber das Mittel aus der Apotheke.
Bei Johanniskraut musst du aber aufpassen. Das ist für eine langfristige Einnahme nicht geeignet. Da gibt es dann schnell mal Nebenwirkungen. Da würde ich eher was anderes nehmen.

Rosie_Rose

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Antw:Erfahrungen mit Passedan?
« Antwort #4 am: 19. Juli 2022, 15:00:20 »
Ja es handelt sich um einen konzentrierten Pflanzenauszug der Passionsblume. Kürzlich habe ich einen ganzen Gartenzaun mit dieser Rankpflanze gesehen. Ein paar offene Blüten waren auch darauf. Wunderschön!

Emera

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Antw:Erfahrungen mit Passedan?
« Antwort #5 am: 20. Juli 2022, 11:30:40 »
Ich würde mal den natürlichen Mitteln eine Chance geben. Du musst ja nicht deshalb auf Tees verzichten, der Tee kann ja eine zusätzliche Hilfe sein.
Aber auch da würde ich dem seine Zeit geben, das wirst du auch müssen. Natürliche Mittel haben zwar mehr Inhaltsstoffe als Tees, sind aber auch auf eine längerfristige Einnahme ausgelegt. Die Inhaltsstoffe müssen sich im Körper erst anreichern und die Speicher wieder auffüllen. Je nachdem wo da das Level ist, dauert es mal länger mal kurzer. Wichtig ist, regelmäßig nehmen und das über eine gewisse Zeit. Und selbst wenn du nach einer Woche schon Verbesserungen bemerkts, mach weiter. Sonst fällt das Level schnell wieder und dann bist du wieder am Anfang.
Hast du denn schon angefangen mehr zu tun?

Rosie_Rose

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Antw:Erfahrungen mit Passedan?
« Antwort #6 am: 21. Juli 2022, 19:17:14 »
Ich habe mir jetzt einfach eine große Flasche von der Passedan Essenz bestellt. Das geht ja problemlos. Derzeit habe ich sehr emotionale Phasen der Unruhe, es zehrt einfach. Ich werde es einfach so machen, wie es bei der Beratung gesagt wurde. Anfangs häufiger nehmen, bis zu 30 Tropfen wenn nötig, vor allem abends vor dem Einschlafen. In der Hoffnung natürlich, dass es anschlägt.

 

NACH OBEN
ERZIEHUNG-ONLINE SCHWANGER-ONLINE KUSCHELTIERE-ONLINE Kontakt Impressum Datenschutzerklärung