DAS ZUSAMMENLEBEN VON SENIOREN UND TIEREN

Senioren und TiereIm hohen Alter sich ein Haustier anschaffen ?
Ganz davon abgesehen das diesem Blick hier links wohl nur die wenigsten widerstehen könnten, hat sich - aus vielen wissenschaftlichen Untersuchungen - gezeigt, dass ein Haustier die Lebensqualität und die Gesundheit der Senioren deutlich verbessert.

So hat ein einjähriger Test gezeigt das Personen mit Tieren (in diesem Falle Wellensittiche) über ein deutlich verbessertes Wohlbefinden berichteten als andere Testpersonen mit einer Pflanze oder keinem Tier. Der Versuchsaufbau beinhaltete folgende Maßgaben:
1/3 der Testpersonen wurden ohne Zugabe jeglicher weiterer äußerer Einflüsse kontrolliert.
1/3 wurde ein Blüh-Pflanze für diesen Zeitraum übergeben und
1/3 bekam einen Wellensittich zur Pflege.
Das Ergebnis war eindeutig - waren zwischen Gruppe 1 und 2 kaum Unterschiede festzustellen - so hatte sich bei Gruppe 3 (mit Tier) nicht nur das Wohlbefinden verbessert sondern sie waren auch aktiver und interessierter an der äußeren Umgebung und offener im Umgang mit anderen Menschen.

Es wurde ebenfalls nachgewiesen das der Umgang mit Tieren (das Streicheln einer Katze oder eines Hundes - oder auch nur das Beobachten von Tieren eines Aquariums) den Blutdruck senken und die Herzschlag-Frenquenz entspannen kann.

Besitzer von Katzen haben seltener schlechte Laune und Depressionen als Personen die kein Tier halten.

Es wurde sogar eine höhere Überlebenschance bei Herzinfarkten bei Menschen nachgewiesen die mit einem Tier zusammenleben.

Viele Studien also - eine Aussage: Im Alter - gerade bei allein lebenden Personen (genug Fitness vorausgesetzt) - sind Haustiere eine seelische und gesundheitliche Bereicherung.

Je nach Alter sollte es vielleicht nicht gerade ein Windhund mit großem Auslauf-Bedarf sein - denn eine artgerechte Haltung ist selbstverständlich !

Ideale Tiere sind also Vögel, Katzen (keine jungen Tiere - da meist zu agil), Fische und Nager (Meerschweinchen, Hasen) und eingeschränkt auch Hunde (immer die körperliche Fitness vorausgesetzt.)
Für fitte Senioren bietet ein Hund gleich mehrere gesundheitliche Vorteile: Man muss mehrmals täglich mit seinem Begleiter spazieren gehen - und kann dabei auch gleich weitere soziale Kontakt mit anderen Hundebesitzern knüpfen.

Sogar in vielen Altenheimen gibt es mittlerweile sog. "Stations-Katzen" oder andere Tiere. Die Erfahrungen die gesammelt wurden sind alle durchweg positiv.

Risikien
gibt es wenige - solange Sie nicht zu den Allergikern gehören.
Auch Asthma-Patienten sollten von einer Anschaffung eines Tieres Abstand nehmen.

Weiterführende Informationen zu Haustieren finden Sie auf unserer Partner-Seite "kuscheltiere-online.de"

ERZIEHUNG-ONLINE SCHWANGER-ONLINE KUSCHELTIERE-ONLINE Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
NACH OBEN