Walking

Walken - nicht laufen Walken ist strammes Gehen mit Armeinsatz und inzwischen ein Volkssport geworden. In Volkshochschulen, Sportvereinen und Lauftreffs werden Kurse zum Erlernen dieser Ausdauersportart angeboten. Obwohl jeder gesunde Mensch ohne Probleme in diese leichte Sportart einsteigen kann, sollte doch auf eine korrekte Ausführung geachtet werden. Walken ist kein schnelleres Spazierengehen. Deshalb sollten die angebotenen Einsteigerkurse in Anspruch genommen werden. Ob man sich für das klassische Walken, auch mit Hanteleinsatz, oder für die finnische Variante Nordic-Walking entscheidet, bleibt jedem überlassen.


Jogging:

Wer gesund ist (unbedingt vorher den Arzt konsultieren!), kann auch mit dem Lauftraining beginnen. Voraussetzung ist der Kauf eines guten, die Erschütterungen abfedernden, Schuhs; denn die Hüfte, die Knie und die Füße werden stärker belastet als bei den oben genannten Sportarten. Laufschuhe sollte man nicht einfach im Kaufhaus erwerben, sondern Experten zu Rate ziehen, die vor dem Kauf Videolaufbandanalysen durchführen und die persönlichen orthopädischen und biomechanischen Daten des angehenden Läufers ermitteln, um anschließend den richtigen Schuh und notfalls auch die Einlagen zu finden. Zu empfehlen sind zum Beispiel die 54 Lex-Geschäfte, die diesen Service anbieten.

ERZIEHUNG-ONLINE SCHWANGER-ONLINE KUSCHELTIERE-ONLINE Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
NACH OBEN